Antidepressiva Absetzstudie Zürich

Die Rekrutierung für die Studie wurde im Mai 2018 beendet. Es können keine neuen TeilnehmerInnen mehr eingeschlossen werden.

 

Teilnahme als depressiver Patient in Remission

Voraussetzungen für die Studienteilnahme

Es wurden Männer und Frauen gesucht, die von sich aus ein Antidepressivum absetzen wollten, auf das Ihre Depression angesprochen hatte.

Im Rahmen der Studie wurde der Absetzzeitpunkt zufällig innerhalb der nächsten 12 Wochen festgelegt, und die Medikation musste über einen Zeitraum von nicht mehr als 12 Wochen ausgeschlichen werden.

Teilnehmer waren in Ihrem 18. Bis 55. Lebensjahr, abgesehen von der Depression gesund, und waren einverstanden, während der Dauer der Studie bei Ihrem Arzt in Behandlung zu bleiben. Sie waren zudem Rechtshändler/in und hatten keine Metallteile oder andere magnetisierbare Implantate in Ihrem Körper.

Ausführliche Informationen zu den gesamten Ein- und Ausschlusskriterien erhalten Sie auf Anfrage vom Versuchsleiter.

Zeitaufwand

Die Studie dauerte insgesamt 6-9 Monate. Der Zeitaufwand war wie folgt:

In der Woche vor dem Absetzen der Medikamente: dreistündige Untersuchung an der TNU für die Erfassung der klinischen Grunddaten, vor allem mittels Fragebögen.

Zwei Tage vor dem Absetzen und ca. eine Woche danach: Jeweils eine zweistündige Untersuchung am Universitätsspital Zürich für eine Magnetresonanztomographie und eine dreistündige Untersuchung an der TNU für Verhaltensuntersuchungen. Optional am jeweils nächsten Tag eine zweieinhalbstündige EEG-Untersuchung in der TNU.

In den sechs Monaten nach dem Absetzen: Anfangs wöchentlich, dann monatlich entweder ein ca. 30 min. Telefongespräch oder ein ca. 45 min. langes Gespräch in der TNU.

Zum Studienabschluss nach sechs Monaten ein längeres Gespräch über zwei Stunden. Im Rahmen der Studie wurden Blutentnahmen durchgeführt.

Kontakt

Email: interesse(at)absetzstudie.ch