Financial Traders – Kontrollgruppe

Für die Studie suchen wir gesunde Freiwillige welche mindestens 18 Jahre alt sind.

Die Studie wird in Deutsch durchgeführt, es sind daher gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift erforderlich.

Dies sind die wesentlichen Einschlusskriterien

  • Sie sind Financial Trader (der Investment Entscheidungen fällt)

Dies sind die wesentlichen Ausschlusskriterien für die Studie

  • Vergangene oder aktuelle psychiatrische Erkrankung

Spezifische Ein- und Ausschlusskriterien für die Teilnahme an dieser Studie gemäss telefonischer Vorabklärung.

Ort der Studie

Translational Neuromodeling Unit, Institut für Biomedizinische Technik, Wilfriedstrasse 6, 8032 Zürich

Ziel der Studie

Menschliches Spielverhalten kann sich in verschiedenen Formen manifestieren: vom Freizeit-Glücksspieler bis zum Problemspieler und pathologischen Spieler. Klinisch relevante Formen des Glücksspiels wurden relativ wenig untersucht und wir wissen derzeit nicht, welche kognitiven Eigenschaften oder biologische Variablen den zeitlichen Verlauf von Spielgewohnheiten modulieren können. Insbesondere gibt es gegenwärtig nur limitierte Daten betreffend des kurzzeitigen Verlaufs der Symptome unter Psychotherapie sowie deren Beziehung zu individuellen, grundlegenden kognitiven Prozessen, wie Lern- und Entscheidungsverhalten.

Da Spielsucht mit einer Störung risikobehafteter Entscheidungsfindung in unsicheren Situationen zusammenhängt, möchten wir zwei Kontrollgruppen untersuchen. Die eine Kontrollgruppe besteht aus Finanzhändlern (Financial Traders), die aus beruflichen Gründen ebenfalls ständig risikobehaftete Entscheidungen in unsicheren Situationen treffen müssen, ohne dass dies mit Psychopathologie einhergeht. Die andere Kontrollgruppe besteht aus Probanden, die gern und regelmässig spielen, aber ein klinisch unproblematisches Spielverhalten zeigen.

Die Bewertungen beruhen auf Standard-Fragebögen, kognitiven Tests und nicht-invasiven neurophysiologischen Untersuchungen (Elektroenzephalografie-EEG). Da die Erkrankung oft risikoreiche Entscheidungen in unsicheren Umgebungen beinhaltet, stellen Financial Trader eine gute (nicht süchtige) Kontrollgruppe dar, die Entscheidungen in einem ähnlichen Kontext treffen müssen.

Ablauf und Dauer der Studie

  • Pre-Screening: nach der Vorabklärung durch uns, werden Sie von der zuständigen Projektmitarbeiterin gebeten, zusätzlich ein Online-Prescreening auszufüllen (Dauer ca. 10 Minuten). Falls Sie sich dann für eine Teilnahme am eigentlichen Studienprojekt eignen, werden Sie an die TNU zu den Studienvisiten eingeladen.

Für die Teilnahme an dieser Studie müssen Sie folgenden Termin wahrnehmen:

  • Studienvisite: Interviews, Fragebögen, EEG/Verhaltens-Experiment, Dauer ca. 3 Std.

Aufwandsentschädigung

Die Studienteilnahme an den Verhaltensexperimenten wird mit CHF 25.-/Std., beim EEG-Experiment mit CHF 30.-/Std. vergütet. Für die Zuhause ausgefüllten Fragebögen erhalten die Teilnehmer einmalig weitere CHF 10.-. Für die Teilnahme am Pre-Screening erhalten Sie keine Entschädigung.

Weitere Information

  • Die Studienteilnahme birgt keine ersichtlichen Risiken. Beim Ausfüllen der klinischen Fragebögen besteht ein Risiko von Zufallsbefunden.
  • Alle Daten werden vertraulich behandelt.
  • Für die Teilnehmenden gibt es keinen direkten Nutzen.

Zu beachten für den Experiment-Tag

  • Bitte bringen Sie am Tag der Studie eine Identifikationskarte wie z. Bsp. eine ID mit.

Für weitere Fragen können Sie sich direkt an die Projektmitarbeiterin, Gina Paolini wenden (Email: slot(at)ethz.ch)