Wahrnehmung von Körper- und Denkprozessen als Faktoren für Fatigue bei Multipler Sklerose (IMEFA)


Originaltitel der Studie: "Interoceptive and Metacognitive Factors of Fatigue in Multiple Sclerosis (IMEFA)


Ziel der Studie

Dieses Forschungsprojekt in Kooperation mit der Abteilung für Neurologie, Schulthess Klinik untersucht, welche physiologischen und kognitiven Faktoren eine Rolle für das Erleben von Fatigue (Erschöpfung) bei Multipler Sklerose spielen.

Ablauf

Wir laden Sie zu zwei Untersuchungsterminen ein (max. 90 Minuten). Im Rahmen der Untersuchungstermine ist eine neurologische, internistische und eine kurze neuropsychologische Untersuchung geplant. Daneben wird ein Verhaltensexperiment am Computer durchgeführt und ein Fragebogen ausgehändigt.

Untersuchungsmethoden

  • klinische neurologische und internistische Untersuchung
  • kurze neurpsychologische Untersuchung
  • Verhaltensexperiment am Computer
  • Fragebögen

Vorteile und Nachteile

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie keinen direkten persönlichen Nutzen aus der Teilnehme an dieser Studie ziehen. Mit Ihrer Studienteilnahme unterstützen Sie die Forschung und tragen zur Entwicklung besserer zukünftiger diagnostischer und therapeutischer Verfahren bei.

Die Studie testet keine Medikamente und erhält keine Unterstützung der pharmazeutischen Industrie.

Ort

Bitte beachten Sie, dass diese Untersuchungen in der Abteilung für Neurologie der Schulthess Klinik, Lengghalde 2, 8008 Zürich stattfinden.

Anreise mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln (Tram)

Vom Hauptbahnhof Zürich aus:

Tram 11 ab Haltestelle HB/Bahnhofstrasse Richtung Rehalp bis zur Haltestelle Balgrist (Fahrzeit ca. 20 Min.) oder Forchbahn S18 ab S-Bahnhof Stadelhofen bis zur Haltestelle Balgrist. VOn dort aus die Lenggstrasse hinunter. Nach etwa 300m auf der linken Strassenseite befindet sich die Schulthess Klinik.

Finden Sie Ihren Tram- / Bus- oder Bahnanschluss hier: Fahrplan VBZ

 

Es gibt spezifische Ein- und Ausschlusskriterien, die vor Einschluss in die Studie geprüft werden.

Einschlusskriterien

  • Frauen und Männer (≥18 Jahre) mit der Diagnose eines Klinisch isolierten Syndroms (CIS) oder einer Multiplen Sklerose
  • Wir sind am gesamten Spektrum der Fatigue bei MS interessiert und suchen insbesondere Personen, die keine Fatigue oder nur milde Fatigue erleben als auch solche, die eine ausgeprägte Fatigue aufweisen.

Ausschlusskriterien für die Studie

  • Unbehandelte Blutarmut (Anämie) oder Schilddrüsenunterfunktion
  • Gebrauch von Stimulatien (z.B Amphetamine, Kokain)

Entschädigung

Als finanzielle Aufwandsentschädigung erhalten Sie für die Teilnahme an der gesamten Studie 75.- CHF. Ausgaben (zum Beispiel Reisespesen) werden nicht erstattet.

Haben Sie Interesse an der Studie teilzunehmen?

Melden Sie sich bitte unter: ms-fatigue-studie(at)ethz.ch oder über unser Kontaktformular an.

Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt. Falls Sie sich für eine Studienteilnehme interessieren, aber letztlich doch nicht an der Studie tielnehmen können oder möchten, werden Ihre dafür registrierten Daten unverzüglich gelöscht.

Sind alle Fragen beantwortet worden?

Falls nicht, kann direkt mit der Projektleiterin, Dr. med. Zina-Mary Manjaly, Kontakt augenommen werden:

Dr. med. Zina-Mary Manjaly
FMH Neurologie
Oberärztin
Abteilung für Neurologie
Schulthess Klinik
E-Mail: ms-fatigue-studie(at)ethz.ch