Dopaminergic modulation of synaptic plasticity during social learning and decision making - fMRI-Studie

fMRI-Studienarm

Für diese Studie suchen wir gesunde Freiwillige, welche die folgenden Kriterien erfüllen:

  • Alter 18-40 Jahre
  • Männlich
  • Abwesenheit schwerwiegender chronischer oder akuter Erkrankungen in der Vorgeschichte
  • Europäische Abstammung
  • Rechtshänder

Spezifische Ein- und Ausschlusskriterien für die Teilnahme an dieser Studie gemäss telefonischer Vorabklärung sowie einer Screening-Visite.

Ziel der Studie:

Das Ziel dieser Studie ist die Erforschung der neuronalen Grundlagen sozialen Lernens. Für eine Studie, bei der die Hirnaktivität während verschiedener Lernaufgaben mittels funktioneller Magnetresonanztomographie (fMRI) gemessen wird, suchen wir Teilnehmer.

Prüferin:

Andreea Diaconescu, PhD

Ort der Studie:

Die Untersuchung erfolgt an der Translational Neuromodeling Unit, Institut für Biomedizinische Technik, Universität Zürich und ETH Zürich, Wilfriedstrasse 6, 8032 Zürich sowie im MRI-Zentrum am  UniversitätsSpital Zürich.

Ablauf und Dauer der Studie:

Ca. zwei Woche vor dem Experiment werden Sie in die Translational Neuromodeling Unit (TNU) für eine EKG-Untersuchung eingeladen, um mögliche Herzrhythmusstörungen ausschliessen zu können. Dies dauert ca. 30 Minuten.

Drei Tage vor dem Experiment werden Sie über die Details des Experiments und den genauen Ablauf instruiert und werden zudem gebeten, 9 kurze Fragebögen auszufüllen.

Vor dem Experiment erhalten Sie eine einmalige orale Dosis einer klinisch zugelassenen pharmakologischen Substanz oder Placebo. Nach dem Experiment werden wir Sie um eine Speichelprobe für eine spätere DNA-Analyse bitten, mit der wir den Einfluss von bestimmter Gene auf die Lernleistung testen wollen. Während des Experiments werden Sie unterschiedliche Lernaufgaben bearbeiten und Entscheidungen fällen müssen, die Ihnen auf einem Bildschirm präsentiert werden. Die maximale Zeit, die Sie im Labor verbringen werden, beträgt einmalig 3 Stunden. Alle im Zusammenhang der Studie erhobenen Daten werden vertraulich behandelt.

Aufwandsentschädigung:

Für die Teilnahme an der Studie erhalten Sie CHF 50 pro Stunde und können zudem bei guter Leistung noch weiteres Geld während des Experiments gewinnen (max. Bonus: CHF 20).

Weitere Informationen:

  • Nach heutigen Erkenntnissen sind MRI-Verfahren ohne Risiko für die menschliche Gesundheit. Bekannt Gefahren gehen nur von Metallteilen oder elektronischen Implantaten im Körper aus. Personen mit solchen metallischen Implantaten sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Bei der einmaligen oralen Einnahme von einer in Patientengruppen und gesunden Probanden geprüften Dosis der verwendeten pharmakologischen Substanzen sind keine klinisch relevanten Nebenwirkungen zu erwarten.
  • Für medizinische Fragen ausserhalb der Studie ist weiterhin der Hausarzt zuständig.
  • Alle im Zusammenhang der Studie erhobenen Daten werden vertraulich behandelt.
  • Für die Teilnehmenden gibt es keinen direkten Nutzen.

Zu beachten vor der Screening-Visite:

  • Bitte bringen Sie am Tag der Studie eine Identifikationskarte wie ID oder Studentenkarte mit.
  • Bringen Sie bitte am Screeningtag Ihre Agenda mit, damit wir die Termine für das Experiment vereinbaren können.
  • Für weitere Fragen können Sie sich direkt an die Projektleiterin Andreea Diaconescu (Tel. 044 634 91 09, Email-Adresse von Andreea Diaconescu) wenden.

Ausführliche Teilnehmerinformation:

Diese erhalten Sie spätestens bei der Screening-Visite.

Rekrutierung:

Die Rekrutierung für diesen Studienarm ist bereits abgeschlossen.