Changes of brain connectivity during perceptual, reinforcement and social learning - EEG-Studienarm

Für diese Studie haben wir gesunde Freiwillige, welche die folgenden Kriterien erfüllt haben, gesucht:

  • Alter 18-40 Jahre
  • Männlich
  • Abwesenheit schwerwiegender chronischer oder akuter Erkrankungen in der Vorgeschichte
  • Europäische Abstammung
  • Rechtshänder

Spezifische Ein- und Ausschlusskriterien für die Teilnahme an dieser Studie gemäss telefonischer Vorabklärung.

Prüfer:

Lic. phil. Sandra Iglesias

Research Assistentin: Sara Tomiello

Ort der Studie:

Die Untersuchung erfolgt im Labor zur Erforschung sozialer und neuronaler Systeme am (SNS-Lab) am UniversitätsSpital Zürich, Rämistrasse 100, 8091 Zürich.

Ziel der Studie:

Für eine Elektroenzephalographie-Studie (EEG-Studie) bei der die Hirnaktivität während verschiedener Lernsituationen untersucht wird, suchen wir Teilnehmer.

Ablauf und Dauer der Studie:

  • Während des EEG-Experiments werden Sie unterschiedliche Lernsituationen durchlaufen und Entscheidungen fällen müssen, die Ihnen auf einem Computerbildschirm präsentiert werden. Nach dem Experiment werden wir Sie um eine Speichelprobe für eine spätere DNA-Analyse bitten, mit der wir den Einfluss von Dopamin- und Acetylcholin-relevanten Genen auf Lernleistung testen wollen. Die maximale Zeit, die Sie im Labor verbringen werden, beträgt 3 Stunden.
  • Falls Sie noch nie eine strukturelle Magnetresonanztomographie (MRT) im Rahmen einer Studie im SNS-Lab gehabt haben, wird diese Untersuchung noch zusätzlich an einem separaten Termin am SNS-Lab gemacht. Dies dauert ca. 15 Minuten.
  • Interessierte Personen erhalten ca. 3 Tage vor dem Studientermin detaillierte Informationen zum Experiment inklusive einer schriftlichen Probandeninformation.
  • Sie werden ebenfalls gebeten 3 kurze Fragebögen auszufüllen.

Aufwandsentschädigung:

Für die Teilnahme an der Studie erhalten Sie CHF 25.- pro Stunde und können zudem noch weitere Geldeinheiten während des Experiments gewinnen (max. Bonus: CHF 20.-).

Weitere Informationen:

  • Alle Daten werden vertraulich behandelt. Für die Versuchspersonen ergibt sich kein direkter Nutzen.
  • Nach heutigen Erkenntnissen sind EEG- und MRT-Verfahren ohne Risiko für die menschliche Gesundheit. Bekannte Gefahren beim MRT gehen nur von Metallteilen oder elektronischen Implantaten im Körper aus. Personen mit solchen metallischen Implantaten sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Für Fragen zu dieser Studie können Sie sich an die Prüferin Sandra Iglesias wenden (Tel. Nr. 044 634 91 23 oder via Email-Adresse von Sandra Iglesias).

Rekrutierung:

Die Rekrutierung für diese Studie ist bereits abgeschlossen.